"Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

hier könnt Ihr Urlaubs- und Tourberichte reinstellen. Fotos bitte an admin@bulliforum.com schicken, ihr bekommt dann die links mitgeteilt, dadurch kann eine dauerhafte Präsenz gewährleistet werden.

Moderatoren: tce, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

"Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 10.05.2016, 16:02

Hallo,

welche Land-/Straßenkarten könnt ihr denn so empfehlen als "Bullireisende". Oder von abraten.
Navi ist für Strecke ok, aber nix für die Planung. Außerdem will ich nicht blöd beim herumfahren bleiben.

Wir möchten nach Schottland, aber die Frage stellt sich ja allgemein.

Meine Wünsche wären eingezeichnet:
-nahezu jeder befahrbare Weg, für das Abenteuer
-Tankstellen aufm Land
- Aussichtspunkte, schöne Strecken ...
- evt. Stellplatzhinweise
- ausgewählte Campingplätze, aber meist stehen wir eh lieber "wild".

natürlich solls auch halbwegs handlich sein, 1:100.000 ist da wohl das Maximum. Eher 1:150.000 bis 1:200.000, sonst wirds wieder zu grob.

Habt ihr Tips ?

Liebe Grüße, der Bojo


PS ich habe Geografie studiert, Generalisierung und Legende sind für mich kein Mittelalter.
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Benutzeravatar
roetka
Stammposter
Beiträge: 466
Registriert: 22.05.2013, 15:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus/Camper
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kreis Kleve

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von roetka » 10.05.2016, 17:25

Hi!

Ich befürchte das du alles was du aufgeführt hast nicht finden wirst. Was wir machen ist folgendes: Eine (je nach Region passende) Übersichtskarte für Autobahnen und große Straßen, für die Übersicht also. Für die genaue entsprechende Region in die wir wollen oder wo wir durchfahren wollen bestelle ich beim ADAC meist ein Tourset, da sind dann die passenden Karten in verhältnismäßig angenehmer Größe drin. Manchmal helfen auch Radfahrkarten. Da musst du dann halt nur ein bisschen aufpassen das die Wege nicht zu klein werden. In Dänemark hat es geholfen den ein oder anderen schönen Weg zu finden.
Was ich noch ausprobieren möchte. Ein (altes) Netbook oder kleines Notebook mit Linux und OpenStreetmap-Karten und GPS Empfänger. Da kann man sich dann vorher das konfigurieren was man denn entsprechend braucht. Der Test steht aber noch aus.
Viele Grüße,
Sebastian


Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von neujoker » 10.05.2016, 18:27

Ich denke, du wirst dich auf mehrere Kartenwerke stützen müssen.
- gute Erfahrungen habe ich in Island mit einer Übersichtskarte von Freytag und Berndt gemacht. Ich hoffe, dass dieses Produkt: http://www.freytagberndt.com/shop/97837 ... rdengland/ vergleichbare Infos enthält. Aus der Produktbeschreibung und den Vorschauansichten kann man leider nicht sehen, ob auch Tankstellen drin sind.
- Dann findet man ein amtliches System das bis auf die Katasterkarte herunter geht und auch die Topographische Karte sowie Luftaufnahmen enthält. http://www.magic.gov.uk/MagicMap.aspx
- Für die Detailplanung musst du dir dann gezielt entsprechendes Kartenmaterial in "Papierform" beschaffen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 16.07.2016, 15:40

So, update:

Erstmal Danke für all eure Tips :g5

ich habe mir im Fachhandel Karten von 1:400k bis 1:275k angesehen und mich für eine Michelin1:400k entschieden.

wieso gerade die?
-Straßenarten mehrfarbig, Vgetation (Wald ja/nein), Steilküsten sauber dargestellt
-alle Fahrstraßen/-Wege; bis zum Feldweg (in abgelegenen Ecken), Entfernungsangaben zT auch auf kleinsten Fahrwegen
-Fährverbindungen, schönen Strecken, Aussichtspunkte (an Straßen)
-Viele, aber sehr kleine Punktsignaturen, die für mich als Tourist viel bringen. Von Badestrand über Ruine bis botanischem Garten. Dadurch
sehr informativ und optisch noch nicht überladen.

Nachteil: man braucht gute Augen /genug Licht und Übung, da alles doch recht kleingedruckt ist. Hauptstraßen sieht man zwar sofort, aber sonst
werd ich zum Lesen lieber anhalten.

andere Karten waren...
- Die Freytag & Berndt 1:400k ist übersichtlicher, größere Schrift, zeigt aber nicht so viele Details, vor allem die kleinen Fahrwege
fehlen, Singletracks sind nicht gekennzeichnet, Keine Fährrouten etc. -> zum weit Fahren und nebenher gucken ganz ok so
- Die world mapping project 1:400k hat als einzige Höhenfarben (Braunstufen), wasser- und reißfest (!), dafür keine Vegetationsangaben, recht wenig Signaturen (für Urlauber), wenig Kontrast (irgenwie oldschool). Für Weitwanderungen zur Übersicht wäre das meine 1. Wahl
- die 1:275k (Name vergessen-kümmerl&frey?? ) größere Symbole, naturgemäß die Straßenverläufe besser aufgelöst, mehr Höhenpunkte (aber ohne Namen) und Orts/Anwesennamen; trotzdem keine Infos zur coastline oder singletracks, auch nicht mehr Fahrwege als die Michelin, also für mich kein Mehrwert.

Ach ja, Tankstellen zeigen sie alle nicht bzw nur die an der Autobahn.

Wir haben uns noch den lonely planet dazugeholt, damit sind wir (2+ Kind 4 Jahre) genügend ausgestattet.
Wanderkarten brauchen wir wohl nicht , und der amtliche Dienst ist overdose. So kanns dann bald losgehen :dance :dance :dance

Noch jemand dort unterwegs vom 14.8.-4.9.? :suff
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von neujoker » 16.07.2016, 16:04

Was mich etwas an deiner Einschätzung verwundert, sind die "kleinen Fahrwege". Bei 1:400 000 deiner Michelin-Karte entspricht ein mm auf der Karte 400 m in der Wirklichkeit.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 17.07.2016, 00:42

In Mitteleuropa würd ich das auch sofort so unterschreiben.
Meine Überlegungen dabei lagen in der eh dünnen Infrastruktur nördlich Edinburghs, und auch, dass mir die 1:275k nicht mehr Wege zeigte!
Syncro hab ich nicht, will auch nicht quer übers Moor!
Wie es vor Ort ist, wird sich noch zeigen - Restskepsis bleibt. ich werde berichten...!
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Hannes » 17.07.2016, 10:28

Schau dich bei den Philips-Karten um - Stichwort: beim Googeln: Philips Navigator.
Dies Schottland-Karte hat Campingplätze drinnen (und beim Philips sind meiner Erfahrung nach alle Campingplätze drinnen) und auch alle Straßen nach Klassen gekennzeichnet.

Wenn du das erste Mal rüber fährst, auf meiner Urlaubsseite findest am Anfang etwas über die wichtigsten Verkehrsregeln.

Am Besten, du fährst ohne Karte rüber und sucht in einer etwas größeren Stadt nach einer Buchhandels-Kette (z.B. Waterson) und schaust dir dort die Karten in Natura an.

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 17.07.2016, 16:17

Danke Hannes,
der Philip's ist ein sehr interessanter Tip und deine Infos zum Verkehr haben schon geholfen !
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

harald aus lev
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 25.07.2015, 16:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von harald aus lev » 18.07.2016, 19:03

Ich war schon mehrmals drüben. das das letzte Mal 2014.
Ich nehme auch den Michelin und den Philip's mit. Damit komme ich super zurecht.
Den Philip`s sieht man auch öfters mal an der Tanke. Besonders im Umkreis der Fährhäfen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 12.08.2016, 18:19

Ich danke euch für alle Antworten.
Morgen gegen 3 geht es los, mit Michelin und Philip´s ( deutlicher Mehrwert auf Anhieb.)

Prost!
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Hannes » 12.08.2016, 19:38

Viel Spaß da drüben. Unser heuriger "Drübern-Kanal-Urlaub" ist leider ausgefallen - gröbere gesundheitliche Probleme quer durch den ganzen Körper - und dann wars doch nur ein Zahn, aber zu spät für unseren Urlaub :(

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 09.05.2017, 14:12

So, Rückmeldung besser spät als nie:

Der Philips war eine super Investition, praktisch und mehr als detailliert genug. Wir haben Strände gefunden und jeden Weg, der mit dem 2wd Sinn gemacht hat /hätte. Davon gibts ganz im Norden oder auf den Hebriden eh nicht allzu viele. Für die prinzipielle Richtung hat eine große Faltkarte hergehalten, die haben wir eher selten benutzt.
Man muss auch sagen, die Straßen ganz oben sind top belegt. Wenn nicht, waren sie oft gesperrt.

Wir fuhren die Runde etwa so:
Braemar - Inverness - Lairg -Tongue - Durness - Ullapool - Stornoway (Harris !!) - Skye - Glenfinnan Bridge - Loch Lomond - England: Lake District NP - York NP - New Forest NP -
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Benutzeravatar
HansB
Stammposter
Beiträge: 790
Registriert: 27.04.2009, 14:25
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California(Hochdach)
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: bei Dresden

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von HansB » 09.05.2017, 14:23

Hallo,

uns zieht es dieses Jahr auch nach Schottland.
Kannst Du mir kurz sagen, wie Du hin gekommen bist? Welche Fährroute habt ihr benutzt?

Danke für Deine Tips.
VG,
HansB.

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 09.05.2017, 15:42

Hallo Hans!
Wir sind Calais-Dover gefahren, weil das auch nach unseren Wunschzeiten (nicht zu spät rüber, sehr früh zurück) das billigste war. Haben 150 bezahlt, allerdings auch nur einen Monat vorher gebucht. Ich empfehle Preise vergleichen, flexibel sein.

Hinfahrt von München über LUX und B mit Übernachtung hinterm riesen Sandstrand nähe Knokke, tags darauf dann ganz gemütlich bis Calais. Hinter der F-Grenze leiteten sie die gesamte AB durch einen Kreisverkehr (Sicht-Kontrolle) - 1,5 h Stau, wir kamen 10 Min vor Boarding an :oops:

In GB Übernachtung auf Doverschen Klippen und dann "The North" .
Viel Spass !!
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Hannes » 09.05.2017, 16:33

Bullistattvollgas hat geschrieben:Hinter der F-Grenze leiteten sie die gesamte AB durch einen Kreisverkehr (Sicht-Kontrolle) - 1,5 h Stau, wir kamen 10 Min vor Boarding an :oops:
Wir fahren von Wien, da schauen wir, dass wir so ankommen, dass wir in Dover (bzw. Dünkirchen) noch schlafen, bevor wir eine Fähre so zwischen 4 und 6 Uhr nehmen (das sind meist die günstigsten). Noch ein kurzes Schläfchen auf der anderen Seite und los geht.

Seit einigen Jahren nehmen wir die Strecke
... - Luxemburg - Namur (über die belgische A4) - Mons - Tornai - Lille (F) - Dünkirchen/Calais.
Sind zwar 30 km weiter, aber in Lille decken wir uns mit ein bisschen Käse, einen guten Baguette und sonst nötigem ein. Außerdem wird eine eventuelle Grenzkontrolle nicht so lange dauern, weil weniger los ist.

Benutzeravatar
Acoustico
Mit-Leser
Beiträge: 48
Registriert: 08.08.2017, 13:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Acoustico » 28.08.2017, 12:09

Ich habe grad meinen ersten Bulli-Urlaub hinter mir nach Dänemark und Schweden und wir sind alles mit Google-Maps und einem Smartphone gefahren.
Dank dem Ende der Roaming Gebühren ist das endlich kostenlos innerhalb der EU und ansonsten tut es auch eine App mit lokal gespeicherten Karten, damit man nicht auf Internet angewiesen ist.

Ich finde das ziemlich komfortabel, ich könnte zwar prinzipiell auch eine Karte lesen, aber freies Navigieren (um ein bisschen was zu erleben) kann man ja auch mit einer OpenSource-Karte sehr gut. Wo liegen dann noch die Vorteile am analogen Papier?
Gruß, Dennis
88er JX, 75er Ford Taunus TC1, 80er Triumph Spitfire 1500

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Bullistattvollgas » 28.08.2017, 15:17

Ich finde, überall dann und dort, wenn und wo man mehr wissen und können will als "Weg, schnell, wo biege ich als nächstes wohin ab?" . Für diese eine Frage ist ein Navi aber unschlagbar gut... besonders aufm Rad.
Mit Elektronik fehlen Überblick und\oder Präzision. Naja, außer du nimmst einen 4k Bildschirm in 30 Zoll mit.

Selbst dann generierst du damit kaum naturräumliches Zusatzwissen..
Die opensource elektroKarten sind oft sehr arg detailarm in gewissen Bereichen. Gerade selbst im NP Bayr.Wald erlebt. Gute Karten herzustellen ist eine Kunst und viel Arbeit. Die (übrigens sehr guten) UK50 Karten der Landesvermessungsämter kosten nicht wegen des Papiers ca. 8€ pro Stück und sind hier meine allererste Wahl im freien Pfadfinden zu Fuß und zu Rad(Trailbike).

Vg
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Benutzeravatar
roetka
Stammposter
Beiträge: 466
Registriert: 22.05.2013, 15:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus/Camper
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kreis Kleve

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von roetka » 30.08.2017, 20:58

Acoustico hat geschrieben:Wo liegen dann noch die Vorteile am analogen Papier?
Darin, dass ich eine analoge Karte auch dann nutzen kann wenn ich mal nirgendwo Empfang mit dem Smartphone habe - was dir im Übrigen in Schottland des Öfteren passieren kann. (Wir waren gerade erst 3,5 Wochen dort.) Im Vorhinein alle Karten herunterzuladen... nee danke! Um detailliertes Material zu haben Bedarf es einiger Gigabyte. Hab den Versuch letztes Jahr für Irland getätigt. Im Endeffekt habe ich aber zu 99% die analoge Papierkarte genutzt.
Viele Grüße,
Sebastian


Bild

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Hannes » 30.08.2017, 23:31

Acoustico hat geschrieben:Ich habe grad meinen ersten Bulli-Urlaub hinter mir nach Dänemark und Schweden und wir sind alles mit Google-Maps und einem Smartphone gefahren.
Dank dem Ende der Roaming Gebühren ist das endlich kostenlos innerhalb der EU und ansonsten tut es auch eine App mit lokal gespeicherten Karten, damit man nicht auf Internet angewiesen ist.

Ich finde das ziemlich komfortabel, ich könnte zwar prinzipiell auch eine Karte lesen, aber freies Navigieren (um ein bisschen was zu erleben) kann man ja auch mit einer OpenSource-Karte sehr gut. Wo liegen dann noch die Vorteile am analogen Papier?
Wir navigieren im Urlaub grundsätzlich mit Karte, das hat mehrere Gründe:
1) Gabi wird weniger fad
2) Man verfährt sich ab und zu - da findet man dann Sachen, die man nie gesehen hätte
3) Gabi sieht auf der Karte entlang der Strecke interessante Punkte und schon wird abgebogen.

Nur in Notfällen wird eine Navi-App verwendet.

Ich muss auch noch dazu sagen: Wir haben kein fixes Urlaubsprogramm. Urlaub läuft so ab:
Wir schauen uns z.B. Südengland an, dann gibts einige Fixpunkte aus dem Reiseführer und der Rest ergibt sich während des Urlaubs.

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1539
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von Hannes » 31.08.2017, 06:59

Bullistattvollgas hat geschrieben: Die opensource elektroKarten sind oft sehr arg detailarm in gewissen Bereichen. Gerade selbst im NP Bayr.Wald erlebt.
Als Navi verwende ich neben Google Street Map auch HERE. Das läuft mit professionellen Karten, die man lokal speichern kann. Mit der Gratis-Version kann man 10 Karten speichern (wobei größere Länder in mehrere Karten aufgeteilt sind), ansonst muss man 5 Euro opfern.

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 444
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: "Bulli"taugliche Land-/Straßenkarten ? Schottland etc

Beitrag von macone » 25.06.2019, 13:07

Ich grabe das mal wieder aus: Gibt es den Philip's auch für Irland oder ist dann der "Philip's Big Road Atlas Britain and Ireland" der richtige?

Antworten

Zurück zu „Tourbeschreibungen/Campingplatz Tips/Stellplätze für eine Nacht“