Hallo

Hier kann jeder der mag, sich selber, sein Fahrzeug, seine Familie, Hund, Katze, Maus......
vorstellen.

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Womi88
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2021, 15:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Hallo

Beitrag von Womi88 » 07.04.2021, 16:36

Hallo, da ich mich hier gerade erst angemeldet habe, möchte ich mich auch kurz vorstellen, bevor ich von eurem gesamten Wissen nutzen ziehen möchte.

Ich heiße Andrea und bin nun schon seit 17 Jahren stolze Besitzerin von meinem geliebten Womi Typ 251 von Baujahr 88.
Tja ,wenn man jung ist , nutzt man so einen Camper gut aus. Da ich auch Pferdebesitzerin bin gab es nichts Besseres als ihn als Zugfahrzeug zu Lehrgängen und Workshops zu nutzen .
Ging auch jahrelang super ....bis die Plaketten kamen.
Also musste Womi durch ein plakettenfahrtaugliches Gerät ersetzt werden, aber trennen mochte ich mich nicht von ihm.
Jetzt ist er in neuem Glanz erstrahlt und darf sich nun , dank H wieder überall blicken lassen.

Ach ja, zu mir gehören mein Mann, drei Kinder ,ein Hund , zwei Hofkatzen, drei Hühner, zwei Schweine, zehn Pferde und sicherlich noch jede Menge andere Tiere , die so auf dem Hof rumschwirren und rennen.

Freue mich über interessanten Input.

Benutzeravatar
Atlantik90
Antik-Inventar
Beiträge: 21119
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hallo

Beitrag von Atlantik90 » 07.04.2021, 17:14

Willkommen hier.
Da du einen Typ 251 als Basisfahrzeug, also einen Kastenwagen hast, ist vielleicht eine Beschreibung/Fotos deines Ausbaues interessant.

Die 50 PS sind bei einem Model von 1988 allerdings nicht ganz realistisch, denn mit dem 50 PS Diesel war im Juli 1987 Schluss. Und als Zugfahrzeug für einen Pferdeanhänger wäre der auch mit seinen max. 1400 kg zulässiger Anhängelast nach Erhöhung reichlich ungeeignet.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11541
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Hallo

Beitrag von TottiP » 07.04.2021, 18:31

Hallo und willkommen hier. :g5
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
tinkerbellwp
Harter Kern
Beiträge: 2009
Registriert: 26.05.2010, 17:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: Hallo

Beitrag von tinkerbellwp » 07.04.2021, 18:48

Hallo, willkommen im Forum. Viel Spaß hier.Grüße aus dem Tal
Tinka
Das Leben ist zu kurz um popelige kleine Autos zu fahren
( geklaut, aber gut)


Bild
Diebstahlschutz sollte man haben

Womi88
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2021, 15:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Hallo

Beitrag von Womi88 » 08.04.2021, 10:10

Atlantik90 hat geschrieben:
07.04.2021, 17:14
Willkommen hier.
Da du einen Typ 251 als Basisfahrzeug, also einen Kastenwagen hast, ist vielleicht eine Beschreibung/Fotos deines Ausbaues interessant.

Die 50 PS sind bei einem Model von 1988 allerdings nicht ganz realistisch, denn mit dem 50 PS Diesel war im Juli 1987 Schluss. Und als Zugfahrzeug für einen Pferdeanhänger wäre der auch mit seinen max. 1400 kg zulässiger Anhängelast nach Erhöhung reichlich ungeeignet.
Hey Atlantik 90,
da hast du vollkommen recht. Hatte das mit der PS Zahl im Profil überlesen und daher stand da die Standardeinstellung . Er hat 51kw ...also ungefähr 69Ps.

Beim Aufbau wird es etwas kompliziert. Der Vorbesitzer hat den Bulli ab Werk nach seinen Wünschen bauen lassen. Da nicht soviel Geld vorhanden war hat er sich für einen Aufbau der Firma Teca entschieden und nennt sich Amazonas.
Bis vor zwei Jahren ist dies dann auch alles so orginal gewesen.
Als junges Mädel habe ich den Bulli eher genutzt , aber nicht gepflegt. Daher war zwar noch alles original , aber eben auch ganz schön abgewrackt.
Einige Rangierfehler an der Seitentür inklusive :kp
Kurz und gut, ich als Reitleherin bin selbsständig und mein Mann hat zwar als Servicetechniker für Landmaschinen das Knowhow gehabt in zu restaurieren, aber durch Hof, Kinder und Arbeit wenig Zeit .
Also haben wir die Arbeiten vergeben .... :cafe :cafe
Einige Sachen waren nicht mehr zu kriegen bzw. schlechter als sie noch waren, daher hat er nun auch ein Bisschen was vom Westfalia .

Nun ist er zugelassen. Ein paar Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden

Antworten

Zurück zu „Who is who ?“