Sardinien im September....

hier könnt Ihr Urlaubs- und Tourberichte reinstellen. Fotos bitte an admin@bulliforum.com schicken, ihr bekommt dann die links mitgeteilt, dadurch kann eine dauerhafte Präsenz gewährleistet werden.

Moderatoren: jany, tce, Staff

Antworten
mauricer
Stammposter
Beiträge: 235
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Sardinien im September....

Beitrag von mauricer » 21.07.2014, 16:52

Moin,

ich habe im September Elternzeit und wir wollen mitsamt unserer Kleinen und dem Bully nach Sardinien fahren.

Hat jemand von Euch schöne Tipps zu Ecken/Buchten/Stränden/Campingplätzen/Allgemeinem auf der Insel? Dafür wäre ich sehr dankbar, wir waren selbst noch nie da.

VG

Moritz
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

Benutzeravatar
Bündner
Harter Kern
Beiträge: 2252
Registriert: 30.03.2008, 11:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL / DoKa
Leistung: 87 PS
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mastrils / GR (Schweiz)

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Bündner » 21.07.2014, 18:59

Hallo ,

Tipps habe ich leider keine , wünsche euch aber viel Spass .
Wann fahrt ihr denn und welche Route ? Ich nehme am 20.9.
den Weg nach Korsika unter die Räder und werde hoffentlich
einige Bullis sichten.

Gruss mirco
--------------------------------------------
Sei umweltbewusst - Fahre (VW) Bus
--------------------------------------------

http://www.b" onclick="window.open(this.href);return false;ündner-unterwegs.ch -> Meine kleine Homepage

Benutzeravatar
Wbxbulleye
Harter Kern
Beiträge: 1177
Registriert: 19.02.2012, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin im Süden

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Wbxbulleye » 21.07.2014, 20:20

Das wäre auch mein Reiseziel!!
Aber......da die 2te Person abgesprungen ist....wirds Allein zu Teuro :roll: .
800 für Sprit und Fähre ( hin und zurück )... Allein.... :kotz

Wäre dann Korika und Sardinien für 4 Wochen ab 1.9....nur so...oder ne Woche später...

Gruss Ralle
Was nicht gepflegt wird kann auch nicht Heilen

-------------

Aktuell: Suche noch verstellbare Armlehnen und Konsolen für normale Pilotensitze ( KEINE für ISRI!!)

Benutzeravatar
longbay
Stammposter
Beiträge: 734
Registriert: 09.12.2008, 11:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: lkw-womo
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HST

Re: Sardinien im September....

Beitrag von longbay » 22.07.2014, 15:30

Wenn, dann die Ostküste runterwärts, Olbia, San Teodoro und dann auf die SS125, Costa Verde, der Hammer... weiter dann Richtung Villasimius, auf der gazen Strecke findest Du genug (preiswerte) Campingplätze, jedoch kannst du auch einfach irgendwo ranfahren, meist standen wir direkt am Ufer. Cagliari ist auf jeden Fall empfehlenswert, schöne Altstadt, Gassen und Märkte. Wir sind dann weiter Richtung SantÀntioco, und zum Abschluss Bosa definitiv mitnehmen, hat einen sehr eigenen schönen Charme. Dort ist auch die Möglichkeit im alten Castello zu Übernachten, falls Ihr mal nicht im Bus pennen wollt. ;)
84er Ex-BGSer Mannschaftstransporter
ex-CS-Diesel - 1,9l SD 1Y - 5-Gang ASS - Setrab Ölkühleranlage -
flexibles LKW-WOMO - momentan in Brantho-Korrux Winterfell ;)

Benutzeravatar
bulliausköln
Poster
Beiträge: 171
Registriert: 24.04.2012, 21:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker, Gipsy, Multiv
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kölle

Re: Sardinien im September....

Beitrag von bulliausköln » 25.06.2015, 23:24

ich hole das Thema nochmals hervor. Wir möchten diesen September 2 Wochen nach Sardinien. Welche Fähre könnt ihr empfehlen oder ganz abraten?

Staterkid
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2015, 15:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 67 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Staterkid » 21.07.2015, 15:16

Hi,

Sardinien mit dem Bulli ist in der 2. September Hälfte absolut zu empfehlen. Am 15. sind die Ferien in Italien zu ende und es leert sich alles schlagartig und die Strandbuden werde abgebaut.

Ich kann dir gerne ein paar Traumstellplätze empfehlen. Die Landkarte ist aber zu Hause und ich bin gerade auf einer Nordsee/Skandinavien/Baltikumtour.

Melde mich später nochmal.

Gruß Johannes

Benutzeravatar
Peete
Stammposter
Beiträge: 232
Registriert: 09.11.2013, 16:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Peete » 21.07.2015, 15:18

Was zum vormerken.. coole Tipps :bier
http://www.road-terrain.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Staterkid
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2015, 15:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 67 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Staterkid » 07.10.2015, 11:51

Staterkid hat geschrieben:Hi,

Melde mich später nochmal.
So, besser spät als nie. Hier meine Top 5. Meistens waren wir and der Westküste unterwegs. Letztes mal waren wir 2013 da. Da waren wir jedoch m.M. eine Woche zu früh. in 2011 waren ab der 2. Septemberhälfte da. Wichtig ist auf die italienischen Ferien zu achten. Wir sind auch immer mal abenteuerliche Schottenpisten lang geschlichen. Eine selbstverständliche Bitte hinsichtliche Wildcamper, den Platz mind. so schön verlassen wie man ihn vorgefunden hat. Google Maps im Satellitenmodus ist ein tolles Tool um sich über Spots zu informieren.

1. Capo Malfato

Ganz im Süden, von der Küstenstraße geht ein Schotterweg Richtung Burgruine.

Bild
Es gibt einen Parkplatz ab Mitte September wird das Büdchen abgebaut wir konnten 2013 direkt auf dem Sand stehen. 2014 waren wir in der ersten September Woche da und der Parkplatz war voll und bewirtschaftet.
Bild

2. Aussichtspunkt Neptun Grotte

Generell ist die Grotte und Porte Conte sehr empfehlenswert. Auf dem Weg zur Neptun Grotte geht rechts ein Weg zu einem Aussichtspunkt inkl. Parkplatz hoch.

Bild

Von dort hat man einen wahnsinnig tollen Blick über das Cap in beide Richtungen.

Bild

Es ist zwar bis Sonnenuntergang durch aus etwas Betrieb, morgens ab 9 Uhr kommen auch die ersten Reisengruppe mit Bus. Aber für eine Nacht inkl. Frühstück ein absoluter Traum.

3. Costa Verde und Parkplatz auf der Düne

Die Costa Verde ist generell ein Paradis fürs Wildstehen. Sehr gut gefallen, hat uns ein großer Parkplatz südlich (nordwestlich von Fluminimaggiore) gefallen.

Bild
Bild

Großer quadratische asphaltierter Parkplatz, sind je nach Saison mal mehr und weniger Camper, Mülleimer vorhanden, kein Wasser oder WC

4. Steilküste bei Mandriola

Bei Mandriola führt eine Schotterpiste zu einem Leuchtturm, dort führen mehrere Wege zu Plätzen direkt an die Steilküste

Bild
Bild

Man kann direkt auf der Klippe stehen
Bild

Auch schön zum Schorncheln (generell empfohlen Ausrüstung mit zu nehmen)
Bild

5. Posada

Posada ist sicherlich kein Geheimtip mehr, steht in einigen Campingführern. Es wird kontrolliert. 1 Nacht stehen wird toleriert. Teilweise schon recht voll.
Bild

Ansonsten kann ich Costel Sardo und das Cap Falcone empfehlen.

Hoffe es hilft und ihr habt einen ähnlich traumhaften Urlaub wie wir damals. Für 2016 ist Sardinien noch mal angepeilt.

Benutzeravatar
Bullistattvollgas
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 13.10.2013, 13:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan tobacco
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Muc

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Bullistattvollgas » 09.10.2015, 14:23

DAnke für diese fantastischen und super bebilderten Tips! :bet

Ich will ja auch hin...bin aber Lehrer in Bay...keine Chance auf Urlaub nach 15.9. ........... :kotz
Grüße, Bojan

Ein Bus fährt Gassi...und zwar den Fahrer :sun

Bosnaexpress
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 29.11.2012, 10:29
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Carthago
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hamburg

Re: Sardinien im September....

Beitrag von Bosnaexpress » 22.11.2015, 13:25

Waren ende Oktober für 3 Wochen auf Sardinien.
Ein Traum,nur einen Campingplatz zu finden ist nicht ganz leicht.
Freies stehen ist gut möglich.Sogar die Wassertemperatur ist noch
erträglich.
Würde die Fähre vor Ort in Livorno buchen,haben wir nicht gemacht.
Sondern 3 Tage vor Abfahrt online.
Habe andere Reisende getroffen die im Hafen gebucht hatten und
ca.30€ günstiger waren.
Gute Karte ist von Vorteil .
Wir sind einmal um die ganze Insel.Es war teilweise sehr einsam,was
mich nicht gestört hat.
Konnten sogar unsere 5kg Gasflaschen füllen lassen.
Würde auf Sardinien einkaufen,nehme an das fast alles Bio ist.
Lammfleisch sowieso,die Schweine sieht man frei rumlaufen,
die Pasta kostet die hälfte,nur das Bier ist teurer als bei uns.
Nur bei Lidl nicht,den muss man aber auch erst mal finden.
Der sardische Wein hat uns sehr gut gemundet und der Käse...,
ein Gedicht)
Bin sehr angetan von Sardinien und würde sofort wieder los!!!
Bin Kroate und kenne meine Heimat sehr gut,
aber Sardinien.....
nur nie im July und August.
Vielleicht bekomme ich mal einen Bericht hin,
habe viele Fotos und würde sie euch gerne zeigen.
Einen schönen und verschneiten Sonntag aus Hamburg
wünsche ich euch noch.
MM

Antworten

Zurück zu „Tourbeschreibungen/Campingplatz Tips/Stellplätze für eine Nacht“