Tank Verbindungsrohr tauschen

Hier gibt es technische Dinge, die nicht eindeutig einem Fahrzeug zugeordnet werden können....

Moderatoren: gvz, jany, Staff

Antworten
michael daume
Stammposter
Beiträge: 516
Registriert: 08.10.2004, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carat / Pritsche
Leistung: 174 PS
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Schwalmstadt

Tank Verbindungsrohr tauschen

Beitrag von michael daume »

Hallo zusammen,

Ich habe das bekannte Problem eines undichte Tank.
Über dem Tank ist doch so ein Verbindungsrohr welches links und rechts verbindet.
Das über dem Tank hinzukommen geht aber ist schwierig. Kann man das über ein frei verlegte Kraftstoffleitung ersetzen?

Danke für die Antwort
Gruss vom Michael

Bild

Der mit dem sympathischen sechs Zylinder im Heck
Benutzeravatar
VW220
Stammposter
Beiträge: 799
Registriert: 03.07.2019, 18:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Poptops
Leistung: 70&78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tank Verbindungsrohr tauschen

Beitrag von VW220 »

Das Rohr ist letztlich eine Kunststoffkraftstoffleitung. Wenn die Gummies in denen die y-Stücke stecken noch weich sind kann man diese durch die Radhäuser greifend in den Tank ein und aus stecken. Die Leitung ist hoch verlegt und am Querträger befestigt so das sie leer laufen kann. Ein sehr hartes und scheuerfestes Material. Eine Benzinleitung aus Gummi und Gewebe wird nicht diese Standfestigkeit haben. Die sitzt da letztlich unsichtbar seit Jahrzehnten.

Die Kunsstoffleitung von den y-Stücken abzuziehen geht nicht. Die ist zu hart geworden.

Benzinleitung:
Möglich ja, sinnvoll über die Jahre eher weniger. Wie allgemein bekannt sind alle Gummiprodukte welche man seit einigen Jahren kaufen kann eher übel.

Erst die Leitung verlegen und dann den Tank einbauen. Aufpassen das du beim einstecken der Y-Teile das Dichtgummi nicht in den Tank beförderst. Y-Stück also entgraten (anschleifen) und schmieren.

Gruß
Günter
Antworten

Zurück zu „Allg. Technikfragen - Verständnis“